MICROSTEP GbmH - Glossar
Fachkompetenz und Erfahrung. Gepaart mit der hohen Motivation unserer qualifizierten Mitarbeiter bilden sie eine wesentliche Grundlage, um für Ihre Anwendungsbereiche die passenden Lösungen zu finden.

Resonanzfrequenz

(fO)

Per Definition wird ein Schrittmotor verwendet um vorgegebene Bewegungswege durch festgelegte Schrittzahlen auszuführen. Verbunden damit ist eine mehr oder weniger ausgeprägte und störende schritt- bzw. ruckweise Bewegung der Motorwelle. Mit Auswirkungen auch zu einer ungewollten Geräuscherzeugung.
Wesentlichen Einfluss mechanischer Art auf dieses Bewegungsverhalten hat die Zahl der Polpaare am Rotorumfang, das Trägheitsmoment der Rotorwelle, auf die Motorwelle reduzierte Trägheitsmomente angekoppelter Mechaniken und mögliche Dämpfungselemente.
Der wesentlichste elektrische Einfluss ist die Art der impulsförmigen Stromeinspeisung in die Motorwicklungen. Natürlich hat die Höhe des Motorstromes über das dadurch bewirkte Motormoment einen Einfluss auf die Stärke des „Bewegungsruckes", darf aber nicht als störend definiert werden.
Abhängig vom Motorhaltemoment MH, der Rotationsträgheit JRG und der Polpaarzahl pZ ergibt sich eine Grundresonanzfrequenz fO.
Es gilt die allgemeine Formel:

Formel Resonanzfrequenz

JRG = JR + JL – Gesamtträgheitsmoment aus Rotor- und Lastträgheit

Diese Grundresonanz wird durch Vielfache von fO nach oben und unten ergänzt. Die höheren Frequenzstellen wirken sich weniger aus als die niedrigeren. Begünstigt wird die Verringerung des Resonanzverhaltens konstruktiv durch höhere Induktivitäten der Motorwicklung. Wird eine weniger impulsförmig ausgeprägte Stromeinspeisung gewählt, z.B. durch die Stromunterteilung für eine Vollschrittweite (Halb-, Viertel-, ... Mikroschrittansteuerung), wird das negative Resonanzverhalten elektrisch verringert.

Fachbegriff-Suche

Neue Steuerungen SmartStep

Nach einem Jahr Erprobungszeit in verschiedenen Projekten freuen wir uns,
Ihnen unsere neu entwickelte Schrittmotor-Steuerung SmartStep
vorstellen zu können. Sie ist eine vielseitig einsetzbare Steuerung der
neuesten Generation, wobei Steuer- und Leistungsteil gemeinsam auf
einer Platine integriert sind.
An die einkanalige Steuerung kann ein Schrittmotor direkt angeschlossen
werden. Die SmartStep arbeitet sowohl online mit PC oder SPS, als auch
völlig autark durch die Nutzung des integrierten Programmspeichers.

Vorerst werden zwei Typen gefertigt:


1.      SmartStep-1K-LP/HP

SmartStep KLE 01 web

2.      SmartStep-1K-BP