MICROSTEP GbmH - Glossar
Fachkompetenz und Erfahrung. Gepaart mit der hohen Motivation unserer qualifizierten Mitarbeiter bilden sie eine wesentliche Grundlage, um für Ihre Anwendungsbereiche die passenden Lösungen zu finden.

Beschleunigungsmoment

(MB in mNm)

Beschleunigung im Startbereich (MBa)
Der Schrittmotor kann eine an die Motorwelle angeschlossene Belastung ML mit einer Schrittfrequenz, die innerhalb des Startbereiches liegt, ohne Hochlauf der Schrittfrequenz überwinden.
Das heißt, der Schrittmotor bewegt die angeschlossene Last ohne Schrittverlust mit der eingestellten Schrittfrequenz.
Es gilt die Formel:

Formel 1 Beschleunigung

Beschleunigung außerhalb des Startbereiches (MBb)
Bei Arbeitspunkten aus ML und fS, bei denen die Schritt- bzw. Betriebsfrequenz außerhalb des Startbereiches liegt, ist ein Hochfahren der Schrittfrequenz von einer im Startbereich zur außerhalb dieses liegenden notwendig. Nur so können Schrittverluste ausgeschlossen werden.
Es gilt die Formel:

Formel 2 Beschleunigung

fS - Schrittfrequenz (in kHz)
JG - Summe aus JR + JL (in gcm2)
JR - Rotorträgheit
JL - Lastträgheit
z - Anzahl der Schritte pro Umdrehung
Δf - Änderung der Schrittfrequenz (in Hz)
Δt - Zeitänderung zur Änderung der Schrittfrequenz (in s)

Fachbegriff-Suche

Neue Steuerungen SmartStep

Nach einem Jahr Erprobungszeit in verschiedenen Projekten freuen wir uns,
Ihnen unsere neu entwickelte Schrittmotor-Steuerung SmartStep
vorstellen zu können. Sie ist eine vielseitig einsetzbare Steuerung der
neuesten Generation, wobei Steuer- und Leistungsteil gemeinsam auf
einer Platine integriert sind.
An die einkanalige Steuerung kann ein Schrittmotor direkt angeschlossen
werden. Die SmartStep arbeitet sowohl online mit PC oder SPS, als auch
völlig autark durch die Nutzung des integrierten Programmspeichers.

Vorerst werden zwei Typen gefertigt:


1.      SmartStep-1K-LP/HP

SmartStep KLE 01 web

2.      SmartStep-1K-BP